Doorcie: Anti-Corona-Aufsatz für Türklinken

 

Statt Türklinke anfassen.

Doorcies helfen im Kampf gegen Corona-Viren

Im aktuellen Kampf gegen das neue Corona-Virus sind Pragmatismus und schnelle Lösungen gefragt. Wir bieten mit den Doorcies eine einfache und clevere Lösung an, um im Klinik- und Pflegealltag auf sichere Weise Zeit und Material zu sparen und sorgen für eine Reduzierung nosokomialer Infektionen. Eine wichtige Maßnahme zur Entlastung aller Mitarbeitenden in Corona-Anlaufstellen, Quarantäne- und Intensivstationen.

 

Doorcies ermöglichen das Bedienen von Türklinken mit dem Unterarm. Beim Betreten von Klinikräumen und Patientenzimmern bleiben die Hände frei, sie berühren nicht die Türgriffe. Händedesinfektionen und Handschuhwechsel können wirksam reduziert werden. Und Zeit wird gespart.

 

  • Keine Hautirritationen mehr durch Händedesinfektionen nach jedem Zimmerbetreten 
  • Kein Zeitverlust mehr durch zusätzliche Handschuhwechsel und Händedesinfektionen
  • Kein Absetzen von Tabletts mehr zum Türöffnen
  • Keine Angst mehr vor dem Anfassen von Türklinken 
  • Keine Übertragung von Krankheitserregern über Türklinken und Hände mehr, von heute auf morgen
  • Wirksamer Schutz vor Hinterherhändewaschmuffeln im Patienten- und Staffbereich
  • Schränkt die Corona-Verbreitung in Alters- und Pflegeheimen vorsorglich ein

 

 

Durch Patientenkontakt entstandene Kontaminationen an den Händen kommen mit Doorcies gar nicht erst an die Türklinken. Die Aufnahmebügel liegen nicht nur über, sondern auch versetzt vor den Griffen, wodurch die Türklinken unabhängig von der Armrichtung vor Kontakt mit den Händen geschützt sind, und vice versa.

Die strikte Trennung von Patientenkontakt mit der Hand einerseits und der Türgriffbetätigung mit dem Unterarm andererseits schützt sicher und einfach vor Infektionen. Vor allem Ihre Mitarbeiter, und diese sind für die Patienten das Wichtigste.

 

 

Der Doorcie funktioniert ganz einfach, mit linkem oder rechtem Arm. Und viel sicherer als bis zur Trocknung nur ca. 3 Minuten lang wirkende Desinfektionen. Handdesinfektionsmittel werden so auch gleich gespart, samt der Zeit fürs Nachfüllen.

Auch wenn bloße Arme ohne lange Ärmel und ohne Handschuhe Doorcies betätigen, können selbst kontaminierte Hände keine Erreger auf diese übertragen, weil die Hände die Doorcies nicht berühren. Umgekehrt werden so die Hände vor etwaigen Krankheitserregern auf den Türklinken geschützt.

Die Halbschale erlaubt auch alten und behinderten Menschen einfaches Runterdrücken, Türaufstoßen oder Türzuziehen in einer sicheren Bewegung, ideal für Alters- und Pflegeheime, wo Doorcies jetzt gebraucht werden.

Tür öffnen mit langärmelingen Arztkitteln

 

 

Natürlich hat die schnelle Einschränkung der Corona-Verbreitung für uns alle Vorrang. Dennoch braucht es in jedem Hospital auch Mitarbeiter, die verantwortlich für die Finanzen sind. An diese Mitarbeiter möchten wir auch ein paar Worte richten:

  • Wenn sich Ihr Stationspersonal zum Bedienen der Türklinken bei Betreten und Verlassen von Patientenzimmern auch nur 1-mal die Hände desinfiziert oder die Schutzhandschuhe wechselt, so dauert das ohne Wenn und Aber 15 Sekunden. Zuzüglich Desinfektionsmittel oder Handschuhe.
  • Wenn Ihre Patienten 3-mal täglich Essen bekommen und 3-mal das Geschirr wieder abgeholt wird, sind das 6 Zimmerbetretungen.
  • Und wenn der Durchschnittspatient auch nur 10-mal in 24 Stunden zu Behandlungs- oder Überwachungszwecken aufgesucht wird, ergeben sich zusammen täglich 16 x 15 Sekunden.
  • Das würde 2 Arbeitsstunden im Monat entsprechen, aber da hat sich ein Doorcie-Pärchen schon längst amortisiert.

Saubere Hände und Türklinken durch Doorcies

 

Einfache Montage

Doorcies lassen sich mit nur einer Schraube auf Türklinken klemmen und ebenso schnell wieder abnehmen. Die Klemmung passen wir ohne Aufpreis an die Geometrie Ihrer Türklinken an.

Robust und langlebig

Doorcies sind FDM-beständig und bei 134 °C sterilisierbar. Für höhere Anforderungen sind Ausführungen in Edelstahl lieferbar.

Wie kann ich Doorcies bekommen und was kosten sie?

Doorcies sind überraschend günstig und amortisieren sich im Klinikalltag binnen weniger Wochen. Wir machen Ihnen schnell und unverbindlich ein freibleibendes Angebot.

> Hier geht's zur unverbindlichen Anfrage!

 
In Hospitälern tragen Doorcies zur Entlastung des überlasteten Pflegepersonals bei und helfen, es vor Infektionen zu schützen. Krankenhausmitarbeitende riskieren Gesundheit und Leben, um anderen zu helfen. Das Bundesfinanzministerium und das Bundesgesundheitsministerium unterstützen deshalb unsere Gesundheitseinrichtungen mit aller Kraft. 

Wir haben dazu aktuelle Meldungen im Press Room zusammengetragen.

 

 

Press Room

Um die Menge der täglichen Neuinfektionen zu reduzieren und zeitlich zu strecken, können Doorcies zusätzlich in Hospitälern vorgelagerten Bereichen eingesetzt werden. Dazu zählen Regierung und Behörden, deren Funktionieren nicht riskiert werden darf. Und vorrangig Arztpraxen und Heime, eben alle Orte, an denen mit Tröpcheninfektionen zu rechnen ist. Nach der Corona-Krise sind Doorcies übrigens nicht überflüssig, helfen sie doch gegen alle Krankheitserreger.

Doorcies, ein dickes Plus für saubere Hände!

 

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir sind für Sie 24/7 telefonisch erreichbar.

zurück