Planungshilfe für Bodentanks

Bodentanks werden bodenbündig im Estrich oder Beton eingelassen und bieten dadurch unauffällig und verkehrssicher die erforderliche Versorgung größerer Flächen mit Energie, Daten, Wasser und anderen Medien. Bei der Auswahl von Bodentanks sind wichtige Eigenschaften zu beachten:

Sie sollten für ihre Durabilität, und ganz sicher für Außenbereiche, komplett aus Edelstahl V2A, wahlweise aus V4A (etwa für Fleischereien oder Salzwassergebiete) hergestellt sein.

Für Innenbereiche sind 2 to. zulässige Radauflast normalerweise ausreichend, für Außenbereiche 10 to. Teilweise werden höhere Auflasten von 15 oder bis 90 to. verlangt. Sprechen Sie uns bei derartigen Sonderauflasten bitte an.

Bodentankdeckel müssen in maschinell nassgepflegten Innenbereichen und in Nassbereichen unbedingt wasserdicht IP68 sein, damit durch Nassreinigungsmaschinen und manuelle Nassreinigung kein Wasser eingetragen werden kann. In Außenbereichen muss gegebenenfalls ein Kabeldom einsetzbar sein, um Regenwasser abzuhalten. In Verkehrsflächen müssen die Kabeldome LKW-fest sein.

Die Deckel müssen in allgemein zugänglichen Bereichen zur Sicherheit bei Nutzung geschlossen sein.

Die jeweiligen Kombinationen von Steckdosen und anderen Geräte sollten in angemessener Auswahl verfügbar sein und wahlweise auf austauschbaren Modulen installiert sein, um Wartung und spätere Anpassungen herstellerunabhängig zu ermöglichen. CETA und TTIP können dazu führen, dass zusätzliche Steckdosennormen aufgenommen werden.

Bodentanks sollten mit Verteilern für FI + LSS lieferbar sein, damit bei langen Zuleitungen nicht eine Vielzahl von Zuleitungskabeln erforderlich ist. Die Unterbringung in bauseitig vorhandenen Verteilern ist bis etwa 20 m Zuleitungslänge billiger, bei längeren Zuleitungswegen beginnt sich ein Verteiler im Bodentank zu rechnen.

Bodentanks können auch mit Zuwasser-, Abfluss- und anderen Medienanschlüssen erforderlich sein. Bodentanks mit Steckdosen (über 48 V) und Zuwasseranschluss werden vom TÜV nicht abgenommen, wenn sie nicht über einen unverschließbaren und der Zuwassermenge entsprechenden Abfluss verfügen. Um Kanalgeruch und aus dem Kanalsystem aufsteigende Dämpfe abzusperren sollten Bodentanks mit Abfluss einen Siphon enthalten.

StarConnex Bodentanks erfüllen alle diese Voraussetzungen standardmäßig. Sie sind erstklassig verarbeitet und vielfach bewährt. Sie sind generell wasserdicht verschweißt, und die Deckel aller StarConnex-Bodentanks sind geschlossen wasserdicht IP68.

Die Standardgrößen sind 300 x 300 mm, 400 x 400 mm, 500 x 500 mm und 600 x 600 mm. Die Standardhöhen sind 150 und 250 mm, bei der Bauart als Floor Pit in 19" Technik mit vertikaler Steckerrichtung 600 mm. Für Bodentanks ab 500 x 500 mm mit häufigem Zugriff empfehlen wir, jedenfalls wenn schwerere Auspflasterung vorgesehen ist, Ausführungen mit scharniertem Deckel und durch Gasdruckfedern unterstütztes Öffnen.

Wenn die Ausstattung wichtiger ist als die Größe des Bodentanks, wählen Sie bitte erst die Module aus, welche der Bodentank enthalten soll und notieren sich deren Typenbezeichnungen.

Wenn die Größe wichtiger als die Ausstattung des Bodentanks ist, etwa um im Fliesenraster zu bleiben, wählen Sie bitte erst den passenden Bodentank aus und notieren sich dessen Typenbezeichnung sowie die Anzahl und Größe seiner Plätze für Bestückungs-Module.

Hinter jedem Platz für ein Bestückungs-Modul ist in der Außenwand des Bodentanks standardmäßig ein Platz für ein gleich großes Zuleitungs-Modul. Diese sind mit zu bestellen, aber wenn die Zuleitungsdurchmesser noch nicht bekannt sind, können sie auch nachbestellt werden. Bitte kontaktieren Sie uns, wir stellen Ihnen entsprechend den von Ihnen benötigten Ausstattungen gerne passende Bodentanks und Module zusammen.

Wenn Sie Bodentanks selbst zusammmenstellen wollen, beachten Sie bitte auch die folgenden Hinweise.

Sollen Verteiler (für FI-Schalter und Leitungsschutzschalter) oder Zuwasser-Module vorgesehen werden, so suchen Sie hierfür bitte Bodentanks mit separatem Fach aus. Die Typen WOLFEN und WURZEN können auch ein Verteilerfach sowie ein Wasserfach enthalten.

Für Bodentanks in Außenbereichen sowie für Bodentanks mit Steckdosen- und Zuwasser-Modulen werden StarConnex-Bodentanks mit Abfluss-Modulen M3-321 versehen, deren äußerer Anschluss wahlweise DN50 oder DN110 ist.

Beachten Sie bitte den erforderlichen Abstand zwischen Modulplatz und gegenüberliegender Bodentankwand, bzw. zwischen zwei sich gegenüberliegenden Modulplätzen. Dieser Abstand muss für die bauseits verwendeten Stecker ausreichen. Die Bodentanks TAMM erlauben CEE 16A, Bodentanks 400 x 400 mm CEE 32A, Bodentanks 500 x 500 mm CEE 63A und Bodentanks 600 x 600 mm CEE 125A. Bodentanks mit separatem Fach haben in diesem beidseitig 1 oder 2 Plätze für Zuleitungs-Module oder Zuwasser-Module. Verteiler-Module sind in den drei Größen für Bodentanks 400 x 400, 500 x 500 und 600 x 600 mm erhältlich und enthalten jeweils eine Edelstahl-Normschiene für FI- und Leitungsschutzschalter sowie eine Abdeckung mit Sichtklappfenster. Für Außenbereiche und andere Nassbereiche werden Verteiler in StarConnex-Bodentanks als IP68 wasserdicht verschweißte Edelstahl-Racks im 19"-System ausgeführt. Sie sind dadurch geschützt vor Wasser und Kondensat. Es gibt Hersteller, welche die Dichtigkeit ihrer Verteiler (oft in Butylgehäusen) zum Anlass nehmen, auf die Dichtigkeit der Bodentankdeckel zu verzichten. Das ist erheblich billiger und hat den Vorteil, dass es keine Dichtung gibt die sauber gehalten werden müsste. Es ist aber zu bedenken, dass dann auch bei geschlossem Deckel Regenwasser an den Innenwänden herunterläuft und bei angeschlossenen Kabeln ein ebenerdiger Kabelausgang einen Strassenablauf darstellt. Angesichts der zunehmenden Extremwettersituationen ist hier ein gründliches Abwägen angebracht.

Bodentankgehäuse sollten auch in nassgepflegten Innenbereichen oben wasserdicht verschweißt sein. Anderenfalls kriecht zwischen Deckel und Deckelsitz verbliebenes Reinigungwasser durch die Ritzen in die Decke und bewirkt Verrostung der Bewehrung. Hierfür dürfen an den von oben sichtbaren Ecken keine unverschweißten Ritzen erkennbar sein.

Für geflieste Innenbereiche ist eine Anpassung der Bodentanks an die Fliesengröße anzustreben. Bodentanks in Innenbereichen für Pflanzenbewässerung oder für Reinigungszwecke reichen in der Größe 300 x 300 mm aus, jedoch erlauben größere das sehr praktische Ablegen der angeschlossenen Schläuche darin.

Für StarConnex-Bodentanks gibt es verschiedene Leitungsauslassdeckel zur Anpassung an Umfeld und Nutzungsart.

 

 

 

 

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

^ nach oben